DOWNLOAD
YUMI
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten YUMI Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win XP/Vista/Win 7/Win 8
Dateigröße:
1,2 MB
Aktualisiert:
10.12.2013

YUMI Testbericht

YUMI ist ein Multiboot USB Creator, mit dem aus Windows heraus ein oder mehrere Linux-Systeme auf einem USB-Stick installiert werden können.

Funktionen

Verglichen mit Windows sind Linux/Unix-Systeme wesentlich flexibler. So kann man Linux z.B. als Live-CD auf jedem DVD-Brenner starten - theoretisch sogar ohne installierte Festplatte. Oder man installiert das Betriebssystem einfach gleich auf einem USB-Stick und macht sich von der verwendeten Hardware unabhängig. So ein Live-Linux auf USB kann dann nämlich problemlos auf jedem Laptop, Netbook oder Home-PC gestartet werden - solange USB in der Bootreihenfolge im BIOS vor der Festplatte eingestellt ist. 

Um einen USB-Stick überhaupt bootbar zu machen und ein Linux-Live-System zu installieren benötigt man Tools wie das hier zum Download angebotene YUMI (die Abkürzung steht für "Your Universal Multiboot Installer". Nach Download und Start von YUMI findet der Installer von selbst alle eingehängten USB-Sticks. Ist allerdings keiner eingehängt, muss man erst den Stick anschließen und dann das Programm noch einmal starten. Ist der Stick erkannt, sucht man im zweiten Schritt eine passende Linux-Distribution aus. 

Zur Auswahl stehen z.B. Debian, Fedora, OpenSUSE, Puppy Linux, Ubuntu samt zahlreicher Derivate und das darauf aufbauende beliebte Linux Mint. Weiter gibt es zahlreiche exotischere Distributionen wie CentOS oder Knoppix und vier Linux-Distributionen speziell für Netbooks. Schließlich kann man sich auch noch einige Systemtools und Antivirus-Live-CDs auf dem USB-Stick einrichten. 

Allerdings kann YUMI im Gegensatz zu anderen Installern keine fehlenden ISOs aus dem Internet runterladen. Zumindest gibt es aber für jede Option einen Link zur Website, auf der man den Download auf die eigene Festplatte dann manuell durchführen kann. Von dort aus kann YUMI die Live-CD(s) auf dem Stick installieren. Alle installierten Distributionen können anschließend beim Startvorgang über den Bootmanager ausgewählt werden.
Fazit: Mit dem Multiboot USB Creator Yumi kann wirklich jeder problemlos ein Live-Linux auf dem USB-Stick einrichten - als Notfall-Medium, das auch noch bei Ausfall der Festplatte funktioniert, als mobiles Betriebssystem oder einfach als zusätzliche Start-Option.

Pro

  • Sehr einfache Installation und Einrichtung der Live-Linux-Partitionen
  • Problemlose parallele Nutzung mit Windows-Computern

Contra

  • Keine
  •  

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]